Tripfinder
 
 
 
 
 

Hawaii | Oahu | North Shore

Kirgistan „Freeride Tourenabenteuer Kirgistan“

Portugal „Ericeira Surfcamp“

Brasilien „Rio Surfcamp“

Russland „Heliboarden im Kamchatka“

Brasilien „Salvador Surfcamp“

Spanien „Kantabrien Surfcamp“

Portugal „Ericeira – Advanced Kitecamp“

Senegal „Yoff Surfcamp“

Nicaragua „Nicaragua Surfcamp“

Brasilien „Macapà Kitesurfcamp“

 

Schweiz | Snowboardtouren- und Lawinenkurse

Schweiz „Snowboardtouren- und Lawinenkurse“

 

Brasilien | Salvador da Bahia

Sprachaufenthalt Salvador da Bahia

 

Chile | Pichilemu

Sprachaufenthalt Pichilemu

 

Hawaii | Honolulu

Sprachaufenthalt Honolulu

 

Guadeloupe | Sainte-Anne

Sprachaufenthalt Guadeloupe

 

Kirgistan | Arslanbob

Kirgistan „Freeride Tourenabenteuer Kirgistan“

 

Mazedonien | Popova Shapka

Mazedonien „Freeride Experience“

 

Chile | Matanzas

Chile „Wave Kite Camp Matanzas“

 

Chile | Matanzas

Chile „Surfsafari Zentralchile“

Chile „Surfhotel Matanzas“

 

Spanien | Baskenland

Spanien „Surfcamp Zarautz“

 

Chile | Pichilemu | Sprachreisen

Sprachaufenthalt Pichilemu

 

Chile | Pichilemu | Sprachreisen

Sprachaufenthalt Pichilemu

 

Sri Lanka | Kalpitiya

Sri Lanka „Kitesurf & Nature Resort Kalpitiya“

 

Sri Lanka | Kalpitiya

Sri Lanka „Kitesurf & Nature Resort Kalpitiya“

 

Australien | Sydney

Australien „Sydney Surfcamp“

 

Australien | Sydney

Australien „Sydney Surfcamp“

 

Costa Rica | Dominical

 

Costa Rica | Dominical

 

Chile | Iquique | Sprachreisen

Sprachaufenthalt Iquique

 

Chile | Iquique | Sprachreisen

Sprachaufenthalt Iquique

 

Ecuador | Manta | Sprachreisen

Sprachaufenthalt Manta

 

Ecuador | Manta | Sprachreisen

Sprachaufenthalt Manta

 

Ecuador | Montañita | Sprachreisen

Sprachaufenthalt Montañita

 

Ecuador | Montañita | Sprachreisen

Sprachaufenthalt Montañita

 

Australien | Burleigh Heads | Sprachreisen

Sprachaufenthalt Burleigh Heads

 

Australien | Burleigh Heads | Sprachreisen

Sprachaufenthalt Burleigh Heads

 

Kanada | Smithers

Kanada „Heliboard Lodge & Basecamp“

 

Kanada | Smithers

Kanada „Heliboard Lodge & Basecamp“

 

Nicaragua | Chinandega

Nicaragua „Nicaragua Surfcamp“

 

Nicaragua | Chinandega

Nicaragua „Nicaragua Surfcamp“

 

Afrika | Marokko | Tamraght

Marokko „Surf Villa Tamraght“

 

Afrika | Marokko | Tamraght

Marokko „Surf Villa Tamraght“

 

Afrika | Marokko | Sidi Ifni

Marokko „Sidi Ifni Surfcamp“

 

Afrika | Marokko | Sidi Ifni

Marokko „Sidi Ifni Surfcamp“

 

Irland | Bundoran

Irland „Surfcamp“

 

Irland | Bundoran

Irland „Surfcamp“

 

Sri Lanka | Ahangama

Sri Lanka „Sri Lanka West Surfcamp“

 

Sri Lanka | Ahangama

Sri Lanka „Sri Lanka West Surfcamp“

 

Neuseeland | Mount Maunganui | Sprachreisen

Neuseeland „Sudden Rush’s English and Surf“

 

Neuseeland | Mount Maunganui | Sprachreisen

Neuseeland „Sudden Rush’s English and Surf“

 

Costa Rica | Manzanillo

Costa Rica „Manzanillo Surfcamp“

Costa Rica „Hermosa Surf House“

 

Costa Rica | Manzanillo

Costa Rica „Manzanillo Surfcamp“

Costa Rica „Hermosa Surf House“

 

USA | Miami | Sprachreisen

Sprachaufenthalt Miami Beach

 

USA | Miami | Sprachreisen

Sprachaufenthalt Miami Beach

 

Südafrika | Kapstadt | Sprachreisen

Sprachaufenthalt Kapstadt

 

Südafrika | Kapstadt | Sprachreisen

Sprachaufenthalt Kapstadt

 

Südafrika | Gardenroute | Sprachreisen

Sprachaufenthalt Garden Route

 

Südafrika | Gardenroute | Sprachreisen

Sprachaufenthalt Garden Route

 

Hawaii | Honululu | Sprachreisen

Sprachaufenthalt Honolulu

 

Hawaii | Honululu | Sprachreisen

Sprachaufenthalt Honolulu

 

Australien | Byron Bay | Sprachreisen

Sprachaufenthalt Byron Bay

 

Australien | Byron Bay | Sprachreisen

Sprachaufenthalt Byron Bay

 

Brasilien | Salvador | Sprachreisen

Sprachaufenthalt Salvador da Bahia

 

Brasilien | Salvador | Sprachreisen

Sprachaufenthalt Salvador da Bahia

 

Portugal | Lissabon | Sprachreisen

Sprachaufenthalt Lissabon

 

Portugal | Lissabon | Sprachreisen

Sprachaufenthalt Lissabon

 

Portugal | Faro | Sprachreisen

Sprachaufenthalt Faro

 

Portugal | Faro | Sprachreisen

Sprachaufenthalt Faro

 

Karibik | Guadeloupe | Sprachreisen

Sprachaufenthalt Guadeloupe

 

Karibik | Guadeloupe | Sprachreisen

Sprachaufenthalt Guadeloupe

 

Frankreich | Bordeaux | Sprachreisen

Sprachaufenthalt Bordeaux

 

Frankreich | Bordeaux | Sprachreisen

Sprachaufenthalt Bordeaux

 

Frankreich | Biarritz | Sprachreisen

Sprachaufenthalt Biarritz

 

Frankreich | Biarritz | Sprachreisen

Sprachaufenthalt Biarritz

 

Philippinen | Siargao Island

Philippinen „Siargao Island Surf Resort“

 

Brasilien | Salvador

Brasilien „Salvador Surfcamp“

 

Brasilien | Salvador

Brasilien „Salvador Surfcamp“

 

Brasilien | Tibau do Sul

Brasilien „Tibau do Sul Surfcamp“

 

Brasilien | Tibau do Sul

Brasilien „Tibau do Sul Surfcamp“

 

Hawaii | Oahu

Hawaii „Oahu Surfcamp“

 

Hawaii | Oahu

Hawaii „Oahu Surfcamp“

 

Peru | Los Organos

Peru „Los Organos Surfcamp“

 

Peru | Los Organos

Peru „Los Organos Surfcamp“

 

Karibik | Guadeloupe

Guadeloupe Surfcamp

 

Karibik | Guadeloupe

Guadeloupe Surfcamp

 

Chile | Punta de Lobos

Chile „Punta de Lobos Surfcamp“

 

Chile | Punta de Lobos

Chile „Punta de Lobos Surfcamp“

 

Guatemala | El Paredon Buena Vista

Guatemala „El Paredon Buena Vista“

 

Guatemala | El Paredon Buena Vista

Guatemala „El Paredon Buena Vista“

 

Kalifornien | San Clemente

Kalifornien „California Surfcamp“

 

Kalifornien | San Clemente

Kalifornien „California Surfcamp“

 

Südafrika | Mossel Bay

Südafrika „Südafrika Mossel Bay Surfcamp“

 

Südafrika | Mossel Bay

Südafrika „Südafrika Mossel Bay Surfcamp“

 

Südafrika | Gardenroute

Südafrika „Gardenroute Surfcamp“

 

Südafrika | Gardenroute

Südafrika „Gardenroute Surfcamp“

 

Afrika | Senegal

Senegal „Yoff Surfcamp“

 

Afrika | Senegal

Senegal „Yoff Surfcamp“

 

Malediven | Thulusdhoo

Malediven „Malediven Boattrip“

Malediven „Himmafushi Surfcamp“

 

Malediven | Thulusdhoo

Malediven „Malediven Boattrip“

Malediven „Himmafushi Surfcamp“

 

Malediven | Boattrip

Malediven „Malediven Boattrip“

Malediven „Himmafushi Surfcamp“

 

Malediven | Boattrip

Malediven „Malediven Boattrip“

Malediven „Himmafushi Surfcamp“

 

Indonesien | Lombok

Indonesien „Lombok Surfcamp“

 

Indonesien | Lombok

Indonesien „Lombok Surfcamp“

 

Indonesien | Boattrips

Indonesien „Indonesien Boattrips“

 

Indonesien | Boattrips

Indonesien „Indonesien Boattrips“

 

Indonesien | Bali

Indonesien „Surf & Yoga Girls Camp Seminyak“

Indonesien „Bali Surfcamp Canggu“

 

Indonesien | Bali

Indonesien „Surf & Yoga Girls Camp Seminyak“

Indonesien „Bali Surfcamp Canggu“

 

Indonesien | Bali | Bukit

Indonesien „Bali Bukit Surfcamp“

 

Indonesien | Bali | Bukit

Indonesien „Bali Bukit Surfcamp“

 

Neuseeland | Ahipara

Neuseeland „North Island Piha Surfcamp“

 

Neuseeland | Ahipara

Neuseeland „North Island Piha Surfcamp“

 

Sri Lanka | Arugam Bay

Sri Lanka „Surf the Rainbow“

 

Sri Lanka | Arugam Bay

Sri Lanka „Surf the Rainbow“

 

Kanaren | Gran Canaria

Kanaren „Gran Canaria Surfcamp“

 

Kanaren | Gran Canaria

Kanaren „Gran Canaria Surfcamp“

 

Kanaren | Teneriffa

Kanaren „Teneriffa Surfcamp“

 

Kanaren | Teneriffa

Kanaren „Teneriffa Surfcamp“

 

Kanaren | Lanzarote

Kanaren „Lanzarote Surfcamp“

 

Kanaren | Lanzarote

Kanaren „Lanzarote Surfcamp“

 

Portugal | Algarve

Portugal „Algarve Surfcamp“

Portugal Algarve Arrifana Surfcamp

 

Portugal | Algarve

Portugal „Algarve Surfcamp“

Portugal Algarve Arrifana Surfcamp

 

Portugal | Ericeira

Portugal „Ericeira Surfcamp“

 

Portugal | Ericeira

Portugal „Ericeira Surfcamp“

 

Spanien | Galizien

Spanien „Valdoviño Surfcamp“

Spanien „Razo Surfcamp“

 

Spanien | Galizien

Spanien „Valdoviño Surfcamp“

Spanien „Razo Surfcamp“

Spanien „Surflodge Cedeira“

 

Spanien | Kantabrien

Spanien „Kantabrien Surfcamp“

 

Spanien | Kantabrien

Spanien „Kantabrien Surfcamp“

 

Frankreich | Atlantikküste

Frankreich „Capbreton & Seignosse Surf“

Frankreich „Hossegor Surfcamp“

Frankreich „Surf Guesthouse Soustons“

Frankreich „Seignosse Eco Lodge“

 

Frankreich | Atlantikküste

Frankreich „Capbreton & Seignosse Surf“

Frankreich „Hossegor Surfcamp“

Frankreich „Surf Guesthouse Soustons“

Frankreich „Seignosse Eco Lodge“

 

Kanada | Banff

Kanada „Rock the Rockies Kanada“

 

Kanada | Banff

Kanada „Rock the Rockies Kanada“

 

Russland | Snowboard

Russland „Heliboarden im Kamchatka“

 

Russland | Snowboard

Russland „Heliboarden im Kamchatka“

 

Schweiz | Snowboard

Schweiz „Lawinenkurse: Schnupper- und Basiskurs“

Schweiz „Heliboard- / Heliskiing“

Schweiz „Freestyle Kurs in LAAX“

 

Schweiz | Snowboard

Schweiz „Lawinenkurse: Schnupper- und Basiskurs“

Schweiz „Heliboard- / Heliskiing“

Schweiz „Freestyle Kurs in LAAX“

 

Italien | Snowboard

Italien „Heliboard- / Heliskiing“

 

Italien | Snowboard

Italien „Heliboard- / Heliskiing“

 

Frankreich | St. Lary

Frankreich „Snow n’Surf France“

 

Frankreich | St. Lary

Frankreich „Snow n’Surf France“

 

Philippinen | Boracay | Kite

Philippinen „Boracay Kitecamp“

 

Philippinen | Boracay | Kite

Philippinen „Boracay Kitecamp“

 

Indonesien | Kite

Indonesien „Pro Wave Clinic Bali“

 

Indonesien | Kite

Indonesien „Pro Wave Clinic Bali“

 

Brasilien | Tibau do Sul

Brasilien „Tibau do Sul Kitesurfcamp“

 

Brasilien | Tibau do Sul

Brasilien „Tibau do Sul Kitesurfcamp“

 

Hawaii | Oahu | Kite

 

Hawaii | Oahu | Kite

 

Tobago | Kite

Tobago „Tobago Kitecamp „

 

Tobago | Kite

Tobago „Tobago Kitecamp „

 

Schweiz | Kite

 

Schweiz | Kite

 

Griechenland | Kite

Griechenland „Karpathos Kite“

 

Griechenland | Kite

Griechenland „Karpathos Kite“

 

Österreich | Kite

Österreich „Kitecamp am Neusiedlersee“

 

Österreich | Kite

Österreich „Kitecamp am Neusiedlersee“

 

Italien | Kite

Italien „Gardasee Kitesurfcamp“

 

Italien | Kite

Italien „Gardasee Kitesurfcamp“

 

Kanaren | Lanzarote | Kite

Spanien Kanaren „Lanzarote Kitesurfcamp“

 

Kanaren | Lanzarote | Kite

Spanien Kanaren „Lanzarote Kitesurfcamp“

 

Südafrika | Kapstadt | Kite

Kapstadt „Kapstadt Kitecamp“

 

Südafrika | Kapstadt | Kite

Kapstadt „Kapstadt Kitecamp“

 

Panama | Santa Catalina

Panama „Santa Catalina Surfcamp“

 

Schweiz | Wakeboarden

Schweiz „Ceccotorenas Stäfa“

 

Schweiz | Wakeboarden

Schweiz „Ceccotorenas Stäfa“

 

Japan | Snowboarden

Japan „Snowboarden auf Hokkaido“

 

Japan | Snowboarden

Japan „Snowboarden auf Hokkaido“

 

Österreich | Pitztal

Österreich „Gletschercamp Pitztal“

 

Österreich | Pitztal

Österreich „Gletschercamp Pitztal“

 

Ägypten | Kite

Ägypten „Ägypten Kite“

 

Ägypten | Kite

Ägypten „Ägypten Kite“

 

Afrika | Ghana

Ghana „Ghana Surfcamp“

 

Afrika | Ghana

Ghana „Ghana Surfcamp“

 

Brasilien | Itacaré

Brasilien „Itacaré Eco Regenwald Villa“

Brasilien „Sudden Rush’s Itacaré Beach Surf“

Brasilien „Luxus Jungle-Villa, Itacaré“

 

Brasilien | Itacaré

Brasilien „Itacaré Eco Regenwald Villa“

Brasilien „Sudden Rush’s Itacaré Harbour Surf“

Brasilien „Sudden Rush’s Itacaré Beach Surf“

Brasilien „Luxus Jungle-Villa, Itacaré“

 

Malediven | Himmafushi

Malediven „Malediven Boattrip“

Malediven „Himmafushi Surfcamp“

 

Malediven | Himmafushi

Malediven „Malediven Boattrip“

Malediven „Himmafushi Surfcamp“

 

Neuseeland | Raglan

Neuseeland „Nordinsel Raglan Surfcamp“

 

Neuseeland | Raglan

Neuseeland „Nordinsel Raglan Surfcamp“

 

Australien | Byron Bay

Australien Spot X Surfcamp & Byron Bay

Australien „Byron Bay Surf Experience“

 

Australien | Byron Bay

Australien Spot X Surfcamp & Byron Bay

Australien „Byron Bay Surf Experience“

 

Kanaren | Fuerteventura

Fuerteventura „Surf Beachclub und Strandvilla“

Fuerteventura Surfcamp

 

Kanaren | Fuerteventura

Fuerteventura „Surf Beachclub und Strandvilla“

Fuerteventura Surfcamp

 

Portugal | Madeira

Portugal „Madeira Surfcamp“

 

Portugal | Madeira

Portugal „Madeira Surfcamp“

 

Portugal | Peniche

Portugal Surfcamp in Peniche

 

Portugal | Peniche

Portugal Surfcamp in Peniche

 

Spanien | Andalusien

Spanien „Andalusien Surfcamp“

 

Spanien | Andalusien

Spanien „Andalusien Surfcamp“

 

Frankreich | Cap Ferret

Frankreich „Cap Ferret Surfcamp“

 

Frankreich | Cap Ferret

Frankreich „Cap Ferret Surfcamp“

Schweiz „Snowboardtouren- und Lawinenkurse“

Möchtest du erstmals auf eine Snowboardtour gehen und den Powder abseits der Piste geniessen? Wir ermöglichen dir den sicheren Einstieg.

Dezember - April

Powder

  • Schnuppertour
  • Einführungskurs
  • Lawinenkurs intensiv
  • Snowboardtouren
  • Boardsafari
  • Schnuppertouren

    Die Berge laden ein
    Möchtest du einmal einen Berg im Winter mit dem Snowboard, aber ohne Unterstützung durch Bahnen besteigen? Dann ist diese Schnuppertour ideal: Wir haben dafür ein wunderschönes Gebiet mit gemütlichem Gasthaus ausgewählt. Du kannst mit Splitboard oder Schneeschuhen teilnehmen.

    Kursziel
    Du unternimmst deine erste Tour abseits der Piste und entdeckst die Schönheiten des Tourengehens. Du lernst das nötige Material sowie den Umgang mit dem LVS (Lawinenverschüttetensuchgerät) kennen und erhälst vom Bergführer Tipps zur Aufstiegs- und Abfahrtstechnik.

    Schwarzwaldalp

    Termin: 24.02.2018 bis 25.02.2018

    Unterkunft
    Hotel Schwarzwaldalp, 033 971 35 15, www.schwarzwaldalp.ch
    Übernachtung in Viererzimmern.

    Angebot

    Programm

    01. Tag
    Gemeinsame Fahrt mit dem Taxi von Meiringen zum Hotel auf der Schwarzwaldalp. Nach dem Zimmerbezug starten wir auf die erste Boardtour. Dabei geniessen wir die wunderbare, im Winter stille und unberührte Landschaft der Schwarzwaldalp unter der beeindruckenden Kulisse der Nordwände von Well- und Wetterhorn.

    02. Tag
    Wir wählen - je nach Verhältnissen - die ideale Ausbildungstour für diesen Tag aus: Bandspitz 2402m, Grindelgrat 2392m, Gratschärem 2006m, Schafhubel 2035m.

     

    Preis pro Person
    Schnuppertour Schwarzwaldalp CHF 560

    EUR 505


    Treffpunkt
    Besammlung um 10.07 Uhr, resp. 10.16 Uhr am Bahnhof Meiringen beim Kiosk.

    Anreise
    Ab Meiringen geht`s gemeinsam mit dem Taxi oder PW weiter. Je nach Schneelage muss das letzte Stück zum Hotel zu Fuss zurückgelegt werden.
    SBB-Fahrplan: Luzern ab 9.05 Uhr, Zürich ab 8.04 Uhr, Bern ab 8.34 Uhr, Basel ab 7.31 Uhr, St. Gallen ab 6.42 Uhr.

    Heimreise
    Ca. 17.00 Uhr ab Meiringen.

     

    St. Antönien Partun

    Termin: 27.01.2018 bis 28.01.2018

    Unterkunft
    Berggasthaus Alpenrösli 1763m

    Angebot

    Program

    1. Tag
    Anreise nach St. Antönien Rüti 1530m - Aufstieg zum Berggasthaus Alpenrösli 1763m (1h) - Zimmerbezug - erste Tour zur Brunnenegg 2191m (1-2 h) mit toller Abfahrt. Ein Gepäcktransport zu unserer Unterkunft, die einen Open-Air Whirlpool und eine LVS-Trainingsanlage bietet, ist organisiert!

    2. Tag

    Ausbildungstour je nach Verhältnissen; rund um das Alpenrösli erheben sich verschiedene Gipfel, die für Einsteiger wie geschaffen sind wie z.B.: Schafberg 2456m, Rotspitz 2516m, Girenspitz 2369m usw.!

     

    Preis pro Person
    Schnuppertour St. Antönien Partun CHF 580

    EUR 520


    Treffpunkt
    Besammlung um 10.50 Uhr in St. Antönien Rüti bei der Postautohaltestelle. (Das ist die hinterste Haltestelle im Tal.)

    Anreise
    Anreise via Landquart, in Küblis auf Postauto umsteigen.
    SBB Fahrplan: Basel ab 07.33, Bern 07.32, Luzern 07.35, Zürich 08.37, St. Gallen 08.26 Uhr

    Heimreise
    Heimreise: ca. 16 Uhr ab St. Antönien.

     

    Weitere Infos

    Anforderungen
    Sicheres Fahren auch auf schwarzen Pisten. Tiefschneekenntnisse sind nicht erforderlich. Ausdauer für Tagestouren mit ca. 4 Std. Aufstieg mit Tagesrucksack, vergleichbar mit Bergwanderung im Sommer (ca. 300 Höhenmeter/Stunde).

    Leistung / Preis
    Kleingruppe mit 4-8 Gästen. Im Preis inbegriffen sind die gesamte Planung und Organisation, Halbpension mit Tourentee, Übernachtung im Viererzimmer im Hotel, Ausbildung durch dipl. Bergführer, Lehrunterlagen und CO2-Kompensation bei myclimate.

    Der Boardshop Radix und Pieps stellen dir auf Wunsch das Splitboard, Felle, Bindung und Harscheisen sowie das LVS mit Schaufel und Sonde gratis zur Verfügung.
    Reservierungen per Mail an info@suddenrush.com.

    Ausrüstungsliste
    - Board und Schneeschuhe oder Splitboard
    - Snowboardschuhe
    - Teleskopstöcke mit eher grossen Tellern
    - Klebfelle für Splitboard
    - Harscheisen für Splitboard
    - Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS) mit neuen- oder Ersatzbatterien
    - Lawinenschaufel
    - Lawinensonde
    - evtl. Skihelm (ist auf Touren nicht Standard, wird aber auf Tagesskitouren immer mehr getragen)
    - Rucksack
    - Windjacke mit Kapuze
    - Skihose (wasserabweisend)
    - Warme Kleidung (Mehrschichtenprinzip)
    - Handschuhe (2 Paar)
    - Mütze/Stirnband
    - evtl. Sonnenhut
    - gute Sonnenbrille
    - evtl. Skibrille
    - Sonnencrème / Lippenschutz
    - Kompass und Höhenmeter (wenn vorhanden)
    - Haus- oder Turnschuhe
    - Toilettenartikel
    - Ersatzwäsche
    - evtl. Blasenpflaster
    - evtl. Persönliche Medikamente
    - evtl. Ohropax
    - evtl. Fotoapparat
    - evtl. Feldstecher
    - Halbtaxabo (wenn vorhanden)
    - Geld für Getränke
    - (Thermos)-Flasche
    - Taschenmesser
    - Lunch für zwei Tage
    - Landeskarten 1:25'000: Grindelwald (1229) und Brienz (1209)

  • Einführungskurs Boardhochtouren

     

    Termine: 15.03.2018 bis 18.03.2018 oder 19.04.2018 bis 22.04.2018

    Die Technik für den Gletscher und vom Skidepot zum Gipfel
    Rund um die wunderschön gelegene Albert-Heim-Hütte beim Furkapass, machen wir Sie bei spannenden Aufstiegen und rassigen Abfahrten mit der richtigen Technik für Boardhochtouren vertraut. Wir nehmen uns viel Zeit, um die nötigen Fertigkeiten für die Gletscherbegehung und den Aufstieg mit Steigeisen vom Skidepot zum Gipfel zu üben und uns mit der Welt der winterlich verschneiten Gletscher vertraut zu machen.

    Unterkunft
    Albert- Heim Hütte 2543m

    Übernachtung im Lager mit Duvets oder Wolldecken, Hüttenschuhe vorhanden.

    Angebot


    Kursziel

    Technik für Boardhochtouren. Planung, Routenführung, Anseilen auf dem Gletscher, Spalten- und Selbstrettung, Kletter- und Sicherungstechniken vom Skidepot zum Gipfel. Nach diesem Kurs bist du gut gerüstet, um auf anspruchsvolleren Boardhochtouren sicher mitzugehen.

    Programm
    In diesen vier Tagen bewegen wir uns mittendrin in der mächtigsten Gletscherwelt der Schweiz, in der nach Mitte März meist hervorragende Verhältnisse für Hochtouren herrschen; die gut bewarteten Hütten und die vielen Tourenmöglichkeiten ergänzen unsere breite Ausbildung perfekt.

    01. Tag
    Anreise und Hüttenaufstieg (4h) zur Albert-Heim Hütte 2543m - Ausbildung zu Orientierung, Spaltenrettung und Selbstaufstieg. An den Abenden machen wir jeweils einen Tagesrückblick, vertiefen das Gelernte und planen die Tour des nächsten Tages.

    02. Tag
    Kl. Bielenhorn 2940m - Ausbildung zum Anseilen auf Gletschern und zum Gehen am kurzen Seil.

    03. Tag
    Tiefenstock 3515m oder Obere Bielenlücke 3248m - Ausbildung zu Routenwahl auf dem Gletscher.

    04. Tag
    Anwendungstour Lochberg 3074m mit Abfahrt zur Göscheneralp - Heimreise.

    Anforderungen
    Grundkenntnisse aus Boardtouren. Du beherrscht den Aufstieg in steilem Gelände. Du kommst mit jedem Schnee zurecht. Ausdauer für Tagestouren mit bis zu 5 Stunden reiner Aufstiegszeit und bis zu 1200Hm. Zum Teil wird das ganze Gepäck über verschiedene Etappen mitgetragen.

    Leistung / Preis
    Kleingruppe mit 4-6 Gästen.

    Im Preis inbegriffen sind die gesamte Planung und Organisation, Übernachtung in den Hütten im Lager mit Halbpension und Tourentee, Ausbildung und Führung durch dipl. Bergführer, ausführliche Lehrunterlagen und CO2-Kompensation bei myclimate.

     

    Preis pro Person
    Einführungskurs Boardhochtouren CHF 980

    EUR 880

     

    Termine: 15.03.2018 bis 18.03.2018 oder 19.04.2018 bis 22.04.2018

    Weitere Infos


    Treffpunkt
    Besammlung um 10.05 Uhr (Ankunft via Brig) in Realp am Bahnhof. Anreise via Göschenen-Andermatt oder via Brig.

    Anreise
    SBB Fahrplan: Basel ab 6.07, Bern ab 7.06, Luzern ab 7.18, Zürich ab 7.09, St. Gallen ab 6.05 Uhr.

    Heimreise
    Heimreise: ca. 16.00 Uhr ab Göschenen oder Realp.

    Ausrüstungsliste
    - Splitboard, Felle, Harscheisen
    - Snowboard, Schneeschuhe
    - Snowboardschuhe
    - Skistöcke (Teleskop von Vorteil)
    - evtl. Gummizug zum befestigen des Boards am Rucksack
    - Rucksack
    - Windjacke mit Kapuze
    - Skihose (wasserabweisend)
    - Warme Kleidung (Mehrschichtenprinzip)
    - Handschuhe (2 Paar)
    - Mütze/Stirnband
    - Sonnenhut
    - gute Sonnenbrille
    - evtl. Skibrille
    - Sonnencrème / Lippenschutz
    - Stirn- oder Taschenlampe
    - Seidenschlafsack
    - Toilettenartikel
    - Ersatzwäsche
    - evtl. Blasenpflaster
    - evtl. Persönliche Medikamente
    - evtl. Ohropax
    - evtl. Fotoapparat
    - evtl. Feldstecher
    - Halbtaxabo (wenn vorhanden)
    - SAC-Ausweis (wenn vorhanden)
    - Geld für Getränke
    - (Thermos)-Flasche
    - Taschenmesser
    - Lunch für vier Tage
    - Landeskarten 1:25'000: Mürren (1248), Finsteraarhorn (1249), Lötschental (1268), Aletschgletscher (1269)
    - Kompass und Höhenmesser
    - Lehrheft Technik und Taktik für leichte Hochtouren

    Sicherheitsausrüstung
    - Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS) mit neuen- oder Ersatzbatterien
    - Lawinenschaufel
    - Lawinensonde

    Bergtechnisches
    - Anseilgurt
    - Steigeisen (angepasst und mit Antistoll!)
    - Pickel
    - 7 Karabiner (3 VP, 4 normale Schraubkarabiner)
    - Bandschlinge (120 cm)
    - 2 Reepschnurstücke (1.50m & 4m à 5-6mm)
    - Falls vorhanden: 1-2 Eisschrauben, Ropeman oder Micro Traxion

  • Lawinen intensiv Board Engstligenalp

     

    Termine: 19.01.2018 bis 21.01.2018

    Grundlage für selbständiges Beurteilen
    An den beiden Abenden vermittelt Ihnen der Bergführer die theoretischen Grundlagen der Lawinenkunde und Sie planen zusammen die Touren. Tagsüber sind Sie im Gelände unterwegs. Erst so, in der Praxis angewendet, wird das angeeignete Wissen griffig und konkret. Gelände und Schnee müssen analysiert und vor Schlüsselstellen in den Entscheidungsprozess integriert werden.

    Unterkunft
    Berghaus Bärtschi, 033 673 13 73 , www.berghausbaertschi.ch

    Übernachtung in Doppelzimmern.

    Angebot

    Kursziel
    Du lernst die Methode der Beurteilung der Lawinengefahr nach heutigem Standard. Themen sind Tourenplanung mit Lawinenbulletin, 3x3-Filtermethode, Reduktionsmethode, Muster, Technik und Taktik unterwegs sowie Lawinenrettung. Ziel ist, dass du Boardtouren selber unternehmen oder – wenn du noch nicht so erfahren bist – unterwegs zumindest mitentscheiden kannst.

    Programm
    Die schöne Hochebene der Engstligenalp hoch über Adelboden ist bekannt für ihre attraktiven Skitourenziele in verschiedenen Expositionen (z.B. Ammertenspitz 2613m, ums Tschingellochtighorn ca. 2650m oder Tierhörnli 2894m)!

    01. Tag
    Wir fahren mit der Luftseilbahn zur Engstligenalp 1965m - kurze Abfahrt zum Berghaus Bärtschi 1930m - Zimmerbezug - Erkundungstour zum Sammeln der für die Gefahrenbeurteilung relevanten Schnee- und Geländeaspekte. Am Abend befassen wir uns mit der Theorie (Lawinenarten, lawinenbildende Faktoren, Gefahrenstufen, grafische Reduktionsmethode).

    02. Tag
    Wir unternehmen eine Ausbildungstour mit möglichst vielen Entscheidungspunkten, erhalten Inputs zum Abschätzen der Lawinengefahr und defensiven Verhalten; unterwegs bauen wir eine Lawinenübung ein. Am Abend Theorie: 3x3-Methode, Muster, Tourenplanung, Fällen von guten Entscheiden unterwegs.

    03. Tag
    Wir machen eine weitere Anwendungstour, bei der wir das Gelernte vertiefen und uns für selbständige Touren rüsten; danach Tages- und Kursauswertung. Fahrt mit der Luftseilbahn zurück ins Tal - Heimreise.

    Anforderungen
    Schon Boardtouren gemacht haben. Du kommst mit jedem Schnee zurecht. Ausdauer für Tagestouren mit bis zu 4 Stunden reiner Aufstiegszeit.

    Leistung / Preis
    Kleingruppe mit 4-6 Gästen.

    Im Preis inbegriffen sind die gesamte Planung und Organisation, Übernachtung im Berghaus im DZ mit Etagendusche inkl. Halbpension und Tourentee, dreitägige Ausbildung durch dipl. Bergführer, ausführliche Lehrunterlagen und CO2-Kompensation bei my Climate.

     

    Preis pro Person
    Lawinen intensiv Board Engstligenalp CHF 790

    EUR 710

     

    Termine: 19.01.2018 - 21.01.2018

     

    Weitere Infos


    Treffpunkt
    Besammlung um 9.18 Uhr an der Talstation der Luftseilbahn Engstligenalp (Haltestelle: Adelboden unter dem Birg).

    Anreise
    Mit der Bahn bis Frutigen, in Frutigen auf Bus umsteigen bis Haltestelle "Adelboden Oey" und umsteigen auf Skibus nach Adelboden unter dem Birg.
    SBB Fahrplan: Basel 06.31 Uhr, Bern 07.39 Uhr, Luzern 06.06 Uhr, Zürich 06.32 Uhr, St. Gallen 05.09 Uhr. Via Interlaken-Lauterbrunnen oder via Interlaken-Grindelwald auf die Kleine Scheidegg und weiter aufs Jungfraujoch.

    Heimreise
    Ca. 16.00 Uhr ab Adelboden unter dem Birg.

    Ausrüstungsliste
    -
    Snowboard
    - Snowboardschuhe
    - Schneeschuhe
    - Skistöcke (Teleskop von Vorteil)
    - evtl. Gummizug zum befestigen des Boards am Rucksack
    - Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS) mit neuen- oder Ersatzbatterien
    - Lawinenschaufel
    - Lawinensonde
    - Rucksack
    - Windjacke mit Kapuze
    - Skihose (wasserabweisend)
    - Warme Kleidung (Mehrschichtenprinzip)
    - Handschuhe (2 Paar)
    - Mütze/Stirnband
    - Sonnenhut
    - gute Sonnenbrille
    - evtl. Skibrille
    - Sonnencrème / Lippenschutz
    - Stirn- oder Taschenlampe
    - Toilettenartikel
    - Ersatzwäsche
    - evtl. Blasenpflaster
    - evtl. Persönliche Medikamente
    - evtl. Ohropax
    - evtl. Fotoapparat
    - evtl. Feldstecher
    - Halbtaxabo (wenn vorhanden)
    - SAC-Ausweis (wenn vorhanden)
    - Geld für Getränke
    - (Thermos)-Flasche
    - Taschenmesser
    - Lunch für drei Tage
    - Landeskarten 1:25'000: Gemmi 1267
    - Lehrheft Lawinen und Risikomanagement
    - Geld für Transporte und Getränke

  • Viertagessnowboardtouren Vals


    Termine:
     22.02.2018 bis 25.02.2018

    Bündner Delikatessen unweit von Italien
    Das Bündner Dorf ist speziell durch seine wunderschöne, aus einheimischem Stein gebaute Therme sehr bekannt geworden. Vals ist aber auch ein idealer Ausgangspunkt für vielfältige Boardtouren. Startpunkte sind das kleine Skigebiet, die Staumauer des Zervreilasees oder das Dorf selber auf 1250 Meter. Neben der spektakulären Landschaft ist auch die exquisite Gastronomie ein Markenzeichen von Vals.

    Angebot

    Programm
    Vals bietet nicht nur seine fantastische, weltberühmte Therme - die wir dank der Organisation unseres gemütlichen Hotels ein oder zwei Male besuchen und geniessen werden -, sondern auch ein landschaftlich sehr spezielles, abwechslungsreiches Tourengebiet. Wir sind im Dorfkern untergebracht und entscheiden jeweils am Abend, welchen Gipfel wir am nächsten Tag angehen wollen: Hora 2409m, Faltschonhorn 3022m, Frunthorn 3030m, Wissgrätli 2866m, Hohbühl 2462m .

    Anforderungen
    Tourenerfahrung mit Board. Keine Gletscher- und Hochtourenerfahrung nötig. Ausdauer für Tagestouren mit maximal 4 Stunden und 1200 Hm Aufstieg.

    Leistung / Preis
    Kleingruppe mit 4-8 Gästen.

    Im Preis inbegriffen sind die gesamte Planung und Organisation, Halbpension, Tourentee, Übernachtung in Hotel im Doppelzimmer, Führung durch diplomierten Bergführer und CO2-Kompensation bei myclimate.

    Preis pro Person
    Viertagessnowboardtouren Splügen CHF 1190

    EUR 1070

     

    Termine: 22.02.2018 bis 25.02.2018

    Weitere Infos


    Treffpunkt
    Besammlung um 11.11 Uhr bei der Bushaltestelle Post in Vals.

    Anreise
    SBB Fahrplan:
    St. Gallen ab 8.26, Bern ab 7.32, Zürich ab 8.37, Basel ab 7.33, Luzern ab 7.35 Uhr.

    Heimreise
    ca. 15.30 Uhr ab Vals.

    Ausrüstungsliste
    - Splitboard mit Fellen und Harscheisen oder Board mit Schneeschuhen
    - Teleskopstöcke mit eher grossen Tellern
    - Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS) mit neuen- oder Ersatzbatterien
    - Lawinenschaufel
    - Lawinensonde
    - evtl. Skihelm (ist auf Boardtouren zu empfehlen)
    - Rucksack
    - Windjacke mit Kapuze
    - Skihose (wasserabweisend)
    - Warme Kleidung (Mehrschichtenprinzip)
    - Handschuhe (2 Paar)
    - Mütze/Stirnband
    - evtl. Sonnenhut
    - gute Sonnenbrille
    - Skibrille
    - Sonnencrème / Lippenschutz
    - Kompass und Höhenmeter (wenn vorhanden)
    - Haus- oder Turnschuhe
    - Toilettenartikel
    - Ersatzwäsche
    - evtl. Blasenpflaster
    - evtl. Persönliche Medikamente
    - evtl. Ohropax
    - evtl. Fotoapparat
    - evtl. Feldstecher
    - Halbtaxabo (wenn vorhanden)
    - Geld für Getränke
    - (Thermos)-Flasche
    - Taschenmesser
    - Lunch für 4 Tage (Einkaufsmöglichkeit auch vor Ort)
    - Ev. Landeskarten 1:25'000: Vals

  • Boardsafari Jungfraujoch- Lenk

     

    Termine:
    16.03.2018 bis 18.03.2018

    Aussergewöhnliche Board- Durchquerung des westlichen Berner Alpenkamms

    Das sind drei Tage für Board Tourengänger, welche lange, einzigartige Abfahrten suchen: Hier kommst du auf deine Rechnung!

     

    Angebot

    Programm

    01. Tag
    Anreise aufs Jungfraujoch 3464m - Abfahrt zum inmitten der grössten Eisströme gelegenen Konkordiaplatz 2700m - Aufstieg zur Lötschenlücke 3164m (3h) - tolle Abfahrt nach Blatten im Lötschental 1540m.

    02. Tag
    Mit dem Lift aufs Hockenhorn 3111m - Abfahrt auf die Kummenalp 2086m - Aufstieg auf das Ferdenrothorn 3136m (3-4h) - Abfahrt bis nach Leukerbad 1440m - mit der Bahn auf die Gemmi 2314m

    03. Tag
    Aufstieg auf den Wildstrubel 3243m (4h) - Abfahrt in die Lenk 1105m - Heimreise.

     

    Anforderungen
    Sicheres Aufsteigen und Abfahren auch in steilerem Gelände. Keine Gletscher- und Hochtourenerfahrung nötig. Ausdauer für Tagestouren mit 4-5 Stunden Aufstieg und bis zu 1200Hm. Das gesamte Gepäck wird an beiden Tagen mitgetragen.

     

    Leistung / Preis
    Kleingruppe mit 4-8 Gästen.

    Im Preis inbegriffen sind Halbpension, Übernachtung im Hotel, Führung durch diplomierten Bergführer. Nicht inbegriffen sind allfällige Kosten für Busse, Taxi, Seilbahnen etc.

    Preis pro Person
    Boardsafari Jungfraujoch- Lenk CHF 870

    EUR 785

     

    Weitere Infos


    Treffpunkt
    Besammlung um 11.05 Uhr auf dem Jungfraujoch, beim Bahnschalter in der Station Jungfraujoch

    Anreise
    SBB Fahrplan: Basel ab 6.59, Bern ab 8.04, Luzern ab 7.06, Zürich ab 7.02, St. Gallen ab 5.42 Uhr.
    via Interlaken-Lauterbrunnen oder via Interlaken-Grindelwald auf die Kleine Scheidegg und weiter aufs Jungfraujoch.

    Heimreise
    ca. 16 Uhr ab Lenk.

    Ausrüstungsliste
    - Snowboard
    - Snowboardschuhe
    - Schneeschuhe, falls vorhanden inkl. Verlängerung
    - Skistöcke (Teleskop von Vorteil)
    - evtl. Gummizug zum befestigen des Boards am Rucksack
    - Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS) mit neuen- oder Ersatzbatterien
    - Lawinenschaufel
    - Lawinensonde
    - Anseilgurt
    - 2 Karabiner mit Sicherung
    - Bandschlinge (120 cm)
    - falls vorhanden: 2 Reepschnurstücke (1.50m & 4m à 5-6mm)
    - Rucksack
    - Windjacke mit Kapuze
    - Skihose (wasserabweisend)
    - Warme Kleidung (Mehrschichtenprinzip)
    - Handschuhe (2 Paar)
    - Mütze/Stirnband
    - evtl. Buff/Gesichtsschutz
    - evtl. Sonnenhut
    - gute Sonnenbrille
    - Skibrille
    - Sonnencrème / Lippenschutz
    - Kompass und Höhenmeter (wenn vorhanden)
    - Toilettenartikel
    - Ersatzwäsche
    - evtl. Blasenpflaster
    - evtl. Persönliche Medikamente
    - evtl. Fotoapparat
    - evtl. Feldstecher
    - Halbtaxabo (wenn vorhanden)
    - Geld für Getränke und Bergbahnen
    - (Thermos)-Flasche
    - Taschenmesser
    - Lunch für drei Tage
    - Evtl. Landeskarten 1:50'000 254S Interlaken oder Kartenausdruck
    - Finken oder leichte Schuhe für im Hotel